Klaus 14.Apr.2013

Was macht ein App-Programmierer denn überhaupt?
Wer schon immer einmal wissen wollte, warum immer mehr die Rede vom Berufsfeld des App-Programmierers die Rede ist, den wird interessieren, was diesen Beruf überhaupt ausmacht. Ein App-Programmierer entwickelt und implementiert Anwendungen, die auf einem der mittlerweile sehr stark verbreiteten Smartphones verwendet werden können. Da diese Apps ihrerseits häufig genutzt und nachgefragt werden, kann das Programmieren von Apps zu beträchtlichen Einnahmen führen. Aus diesem Grund entdecken immer mehr Menschen ihr Interesse daran, Apps zu entwerfen und auch selbst zu programmieren.

Welche Möglichkeiten gibt es, dass Programmieren von Apps zu lernen?
Wen die im Moment hervorragenden Verdienstmöglichkeiten überzeugt haben, der möchte vielleicht das Programmieren von Apps (zum Beispiel für das Handy-Betriebssystem Android) erlernen. Hierfür gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Die erste und umfassendste ist ein Studium der Informatik. Dieses kann mit dem Ziel eines Bachelor-Abschlusses oder sogar eines Masters stattfinden. Wer Informatik studiert, erlernt unter anderem alle Dinge, die er über die Programmiersprache Java wissen muss. Und genau diese Dinge machen auch die Entwicklung von Apps aus. Wer auf ein ganzes Studium allerdings keine Lust hat, der kann auch eine Fortbildung unternehmen, die sich speziell auf die Entwicklung von Smartphone-Apps bezieht. Hierfür gibt es mittlerweile Fernstudiengänge von unterschiedlichen Instituten oder ganz einfach auch kostenpflichtige Online-Tutorials. Wer kein Geld ausgeben möchte, findet im Internet auch kostenlose Anleitungen. Bei diesen ist allerdings nicht garantiert, dass sie auch wirklich umfassend und fehlerfei sind. Auch gibt es hier nicht immer einen Support, falls Fragen auftauchen, die nicht alleine gelöst werden können.

Warum lohnt sich das Entwickeln von Apps?
Eine professionell ausgestaltete Fortbildung im Bereich App-Programmierung kann letztendlich einen deutlichen finanziellen Vorteil erbringen. Wer eine interessante App entwickelt, kann diese verkaufen und manchmal auch hohe Gewinne damit erzielen. Außerdem macht das Entwickeln von Apps einfach auch Spaß. Gerade diejenigen, die ohnehin den ganzen Tag am Handy spielen, können viel Spaß daran finden, auch einmal eigene Programme zu schreiben, die die unterschiedlichsten Dinge tun können.

Wer kann Apps entwickeln?
App-Entwickler kann jeder werden. Dies gilt insbesondere deshalb, weil der Beruf sehr neu ist und deshalb seine Ausübung und Bezeichnung nicht geschützt sind. Wichtig ist nur, dass das Interesse und die Einsatzbereitschaft vorhanden sind, die wichtig sind, um umfassende und hochwertige Apps zu entwickeln. Auch das Erlernen der Programmiersprache und der Vorgehensweise beim Programmieren nehmen einige Zeit in Anspruch und müssen durchgehalten werden.

Share
Kategorien: Allgemein

Meinung dazu?


Neu

Android Forum


Handyvergleich Tarifvergleich
RSS Feed

2012
Samsung Galaxy S3 LG Optimus L7 LG Optimus L3 HTC One V HTC One X HTC One S Sony Xperia S HTC Velocity 4G LG P940 Prada phone 3.0
2011
Samsung Galaxy XCover S5690 Motorola Razr Samsung Galaxy Note Sony Ericsson Live Samsung Galaxy Y Samsung Galaxy R Sony Ericsson Xperia Active Sony Ericsson Xperia Arc S Google/Samsung Galaxy Nexus Sony Ericsson Xperia Ray HTC Rhyme HTC Explorer HTC Sensation XE HTC Sensation XL Huawei Sonic Samsung Galaxy S Plus Huawei Ideos X1 U8180(Stockholm) ZTE Skate (Monte Carlo) HTC Evo 3D Samsung Galaxy S2 HTC Desire S HTC Wildfire S Sony Ericsson Xperia Pro HTC Sensation HTC ChaCha HTC Salsa LG Optimus 3D P920 LG Optimus Speed P990 LG Optimus Black P970 Sony Ericsson Xperia Neo Sony Ericsson Xperia Arc Sony Ericsson Xperia Play Samsung Galaxy Gio S5660 Google (Samsung) Nexus S Samsung Galaxy Ace S5830 Samsung Galaxy Fit S5670 Samsung Galaxy Mini S5570 LG Optimus Me P350
Ältere Smartphonemodelle