Klaus 22.Jan.2011

Der Akku eines modernen Smartphones ist eines der wichtigsten Komponenten.
Leider jedoch ist die Ausdauer von heutigen Smartphone Akkus oft zu bemängeln und das Smartphone geht bereits nach einem Tag oder weniger aufgrund eines leeren Akkus in die Knie.
Wir wollen uns nun mit ein paar Optimierungsstrategien beschäftigen um das Android Smartphone „länger“ am Leben erhalten zu können.
Die Herstellerangaben sind leider meist sehr weit weg von der Realität. Ist zum Beispiel für ein Motorola Milestone Smartphone eine Standby Zeit von rund 350 Stunden angegeben, was gut 10 Tagen entsprechen würde, so zeigt die Realität dass meist nach 1-2 Tagen der Akku bereits leer ist. Die 10 Tage werden leider nur unter Laborbedingungen geschafft und beziehen sich auch nur auf die Telefoniefunktionen. Also sämtliche zusätzliche Stromverbraucher wie GPS, UMTS, Bluetooth uvm werden erst gar nicht aktiviert.

Von daher ist es eher ratsam auf die Akkukapazität zu schauen, auch wenn die Verbräuche von Display zu Display und Funktion zu Funktion unterschiedlich ist, aber dennoch gibt die Kapazität eines Akkus in Milliamperestunden gerechnet einen ersten Anhaltspunkt für die Leistung. Neue Smartphones haben eine Kapazität von rund 1400-1500 mAh. Diese Leistung reicht aus um das Smartphone im Normalbetrieb (UMTS, WLAN, Telefonieren, SMS, Internet …) ca 1-2 Tage über die Runden zu bringen. Bei Akkus mit weniger Kapazität als etwa 1200 mAh sollte man genau hinsehen und auch im Internet nach Erfahrungsberichten suchen.

Was sind nun die größten Verbraucher und was kann man tun dass der Verbrauch verringert wird?

Display
Der größte Stromfresser eines Smartphones ist sicherlich das Display. Ein 3-4 Zoll großes Display mit Multitouch Funktion ist für rund 20-25% Akkuverbrauch verantwortlich. Eine einfache wie auch effektive Maßnahme ist das Einstellen der Helligkeit. Einerseits gibt es die Funktion „automatische Helligkeit“ (Einstellungen->Display) mit der sich die Displayhelligkeit an das Umgebungslicht anpassen kann. Sollte die Funktion nicht verfügbar sein, so kann manuell die Displayhelligkeit heruntergestellt werden. Weiters sollte auch die Einstellung für ein Display Timeout so gewählt werden, dass das Display nur leuchtet wenn es auch in Verwendung ist. Ist ein Display Timeout auf 5 Minuten gestellt, so schaltet sich das Display auch erst nach 5 Minuten komplett aus.

Wlan / 2G/3G
Eines der Hauptmerkmale des Smartphones ist ja immer und überall einsatzbereit zu sein und überall Zugriff auf das Internet zu haben. Dieser Vorteil drückt sich jedoch leider auch nachteilig in Punkto Akkuverbrauch aus. Rund 20-30% der Akkukapazität verschlingen diese Dienste.
Wie kann nun hier optimiert werden, ohne dass eine Einschränkung in Kauf genommen werden muss? Wlan nur einschalten wenn man sich in einer Wlan Zelle befindet. Ansonsten prüft das Smartphone regelmäßig ob Wlan Netze zur Verfügung stehen. 2G/3G Umschaltung: Im Mobilfunknetz gibt es zur Zeit 2 Standards – GSM und UMTS. UMTS ist schneller, leistungsfähiger in Bezug auf Datentransferraten wie GSM, jedoch verbraucht ein Smartphone im UMTS Netz mehr Strom wie im GSM Netz. Android Smartphones besitzen die Möglichkeit, in den Einstellungen unter Drahtlose Netzwerke -> Mobile Netzwerke „nur 2G Netzwerke“ zu aktivieren und so Leistung zu sparen. Bei normaler Nutzung (Mails senden/empfangen, kurze News lesen) reicht die GSM Übertragungsrate eigentlich völlig aus. Will man allerdings Videos ansehen oder im Web Surfen so empfiehlt sich dies via UMTS zu tun, da hier die Übertragungsraten um einiges höher sind.

Bluetooth / GPS
Bluetooth ist ebenso ein Stromfresser des Mobiltelefons. Hier empfiehlt sich ebenso, Bluetooth nur anzuschalten, wenn man eine BT Verbindung mit einem anderen Gerät herstellen möchte. Ansonsten empfiehlt sich abschalten für einen länger haltenden Akku.
Ähnlich ist es mit der eingebauten GPS Funktion. Ist GPS aktiv steigt auch der Verbrauch des Smartphones. Will man GPS zur Navigation im Auto zum Beispiel nutzen, so empfiehlt sich das Handy dauerhaft über MicroUsb Kabel und der 12V Buchse am Auto zu laden.

Software Fehler
Auch installierte Apps können den Stromverbrauch des Smartphones in die Höhe treiben. Mangelhaft programmierte Applikationen sind leider keine Seltenheit im Market. Um dies herauszufinden sollte man die Verbraucher analysieren und gegebenenfalls die „Akkufresser“ deinstallieren.

Stromverbrauch analysieren
Android stellt dem Benutzer eine Übersicht zur Verfügung in der man sich die gegenwärtigen Verbrauchswerte einzelner Applikationen ansehen kann. Zu finden ist diese Übersicht unter Einstellungen -> Telefoninfo -> Akkuverbrauch. Hier aufgelistet finden sich die letzten Verbrauchswerte seit dem letzten Ladevorgang. Durch anwählen einzelner Applikationen können diese explizit gestoppt werden. Braucht man diese Anwendung sowieso nicht mehr, so empfiehlt sich eine Deinstallation dieser. Sind die Werte von Wlan, Bluetooth oder Display zu hoch so kann via abschalten oder Einstellungsänderung eine Verbesserung der Laufzeit erreicht werden.

Steuerung durch Software
Will man dennoch ein überall verfügbares Smartphone mit allen gegebenen Kommunikationsmöglichkeiten so gibt es im Market einige vernünftige Applikationen, welche Versuchen die Verbraucher nur dann zu aktivieren, sobald sie verwendet werden. Zum einen gibt es Programme, die Standort bezogen oder in Abhängigkeit der Zeit, Dinge wie WLan, Synchronsierung, Bluetooth usw ein bzw ausschalten. Also man schaltet Wlan zwischen 24h-7h morgens ab. Bluetooth soll nur Aktiv sein zwischen 7h-8h bzw 17-18h am Weg von und zur Arbeit für die KFZ Freisprecheinrichtung. Umts soll nur in der Firma aktiv sein, da hier eine 3G Verbindung existiert. Locale bietet solche Einstellmöglichkeiten.
Andere Programme schalten alles aus sobald sich das Display im Standby befindet und aktivieren nur ca alle Stunden die Internetverbindung um Daten abzurufen. zb. Juice Defender

Mithilfe der optimalen Einstellung für Wlan, GPS, Bluetooth, 3G/2G lässt sich die eigene Akku Laufzeit optimieren. Wunder darf man dennoch nicht erwarten, also viel mehr wie 2 Tage Online Zeit wird sich wohl nicht ergeben. Die Zeiten in denen das Handy 1x pro Woche geladen werden musste sind bei den Smartphones zur Zeit leider nicht erreichbar.
Du hast einen weiteren Tip? Dann schreib uns.

Share
Kategorien: Wiki

Meinung dazu?


Neu

Android Forum


Handyvergleich Tarifvergleich
RSS Feed

2012
Samsung Galaxy S3 LG Optimus L7 LG Optimus L3 HTC One V HTC One X HTC One S Sony Xperia S HTC Velocity 4G LG P940 Prada phone 3.0
2011
Samsung Galaxy XCover S5690 Motorola Razr Samsung Galaxy Note Sony Ericsson Live Samsung Galaxy Y Samsung Galaxy R Sony Ericsson Xperia Active Sony Ericsson Xperia Arc S Google/Samsung Galaxy Nexus Sony Ericsson Xperia Ray HTC Rhyme HTC Explorer HTC Sensation XE HTC Sensation XL Huawei Sonic Samsung Galaxy S Plus Huawei Ideos X1 U8180(Stockholm) ZTE Skate (Monte Carlo) HTC Evo 3D Samsung Galaxy S2 HTC Desire S HTC Wildfire S Sony Ericsson Xperia Pro HTC Sensation HTC ChaCha HTC Salsa LG Optimus 3D P920 LG Optimus Speed P990 LG Optimus Black P970 Sony Ericsson Xperia Neo Sony Ericsson Xperia Arc Sony Ericsson Xperia Play Samsung Galaxy Gio S5660 Google (Samsung) Nexus S Samsung Galaxy Ace S5830 Samsung Galaxy Fit S5670 Samsung Galaxy Mini S5570 LG Optimus Me P350
Ältere Smartphonemodelle